Harry hack

Zeit für Veränderungen

Anregungen und Wünsche

Im Rahmen meines Wahlkampfs wollte ich viele persönliche Gespräche führen.
Dies ist leider - aufgrund der Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie - bis auf weiteres nicht möglich.
Meine drei Gesprächsabende in Neckarbischofsheim (17.03.), Helmhof (02.04.) und Untergimpern (07.04.) musste ich leider auch absagen.
Aus diesem Grund habe ich am 31.03.2020 über das Internet einen Aufruf gestartet, mir Anregungen und Wünsche für die zukünftige Entwicklung der Stadt Neckarbischofsheim und den Stadtteilen Helmhof und Untergimpern zukommen zu lassen.

Diese Beiträge möchte ich hier für alle Interessierten veröffentlichen.

31.03.2020 - Einkaufen in Neckarbischofsheim

Ich finde es in Neckarbischofsheim ein großes Problem "Einkaufen zu gehen".  Wir haben nur den tollen Netto und die Metzgerei-Wägen. Das finde ich sehr schade.  Schaut man sich z.B. Waibstadt an... was es da gibt.  Ich fände es mehr als angebracht, einen weiteren Supermarkt in den Ort zu holen.  Wie siehst du das?

Meine Antwort:
Das Thema eines zweiten Supermarkts hat sich mit der Ansiedlung des "Vollsortimenters" REWE in Waibstadt für Neckarbischofsheim hoffentlich noch nicht erledigt. Es bleibt dem künftigen Bürgermeister nur die Möglichkeit, sich mit EDEKA nochmals an einen Tisch zu setzen, um einen "Vollsortimenter" wieder nach Neckarbischofsheim zu holen. Die Stadt Neckarbischofsheim und die Stadt Waibstadt sind als "prosperierendes Kleinzentrum" ausgewiesen. Das bedeutet, dass die Dinge des täglichen Bedarfs in beiden Kommunen abgedeckt werden sollen. Waibstadt hat sich mit der Ansiedlung von LIDL, ALDI, REWE und DM bestens "eingedeckt" - Neckarbischofsheim ist in dieser Zeit "leer" ausgegangen. Das war noch unter der Zeit von BM Hans-Joachim Vogt. Und Frau Grether hat hier auch nicht viel unternommen. Sollte jetzt aus dem ehemaligen "Treff 3000" noch ein Kindergarten werden, dann haben wir gar keine Fläche mehr, um einen weiteren Markt einzurichten. Ab dem 01.08.2020, wenn ein neuer Bürgermeister ins Rathaus einzieht (hoffentlich ich), müssen schnellstens neue Verhandlungen mit entsprechenden Dienstleistern aufgenommen werden, um die Situation zu verbessern. Die letzten 8 Jahre sind hier leider "verplempert" worden.

Weitere Antworten von Usern (auf Facebook):

Das finde ich genau so. Traurige, dass Neckarbischofsheim von Waibstadt und Aglasterhausen auf diesem Gebiet überholt wurden ! Ob da jetzt noch was möglich ist !?? Schön wäre es.

Deshalb nehme ich den weiteren Weg nach Bad Rappenau zum Einkaufen auf mich, nach Neckarbischofsheim zieht mich nichts.

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram